News - November 2015

  • 28.11.2015:
Kurz und knackig: Drei Niederlagen bei drei Auswärtspartien in Folge für die erste Herrenmannschaft sorgen für Trübsal in Scharbeutz. Nach dem 0:2 beim MTV Ahrensbök verlor man mit 2:5 auf Fehmarn nicht nur das Spiel sondern durch zwei Platzverweise auch zwei Spieler, die am letzten Wochenende nicht mitwirken konnten, als der FCS mit 0:3 beim SV Neukirchen verlor. Morgen soll es besser werden, wenn die Reserve von Eutin 08 anreist, um den Hinrundensieg zu bestätigen.

Ein herzliches "Danke-Schön" möchten wir ins Ruhrgebiet an unsere dortige Fangemeinde senden, die es sich nicht nehmen ließ, die 482 km nach Fehmarn abzurocken, um dem sonntäglichen Flutlichtspiel bei der SG Insel Fehmarn beizuwohnen. Großes Tennis, Männer!

  • 04.11.2015:
Etwas verspätet aber dafür immer noch eine gute Nachricht: Heimsieg für die Scharbeutzer! Lasse Dymowski sorgte mit seinem dritten Saisontreffer für den Heimdreier.

Das Spiel gegen den Tabellenvierten, SG Sarau/Bosau, war von viel Kampf geprägt. Die Anfangsphase gehörte dem Gast, der den Ball sicher in den eigenen Reihen laufen ließ. Nach einem Eckball traf der Gast zum Glück der Scharbeutzer nur den Pfosten. Es ergaben sich für den Gast weitere kleine Tormöglichkeiten, die nicht verwertet werden konnten. Der FCS kam vereinzelt zu Kontergelegenheiten, die ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt waren. Einen Aufregers stellte dann eine Szene dar, in der Nils Brockmann einen Patzer der Abwehr nutzte und sich den Ball eroberte. Anschließend wurde er im Strafraum sehr rustikal von den Beinen geholt. Der Pfiff des Schiris blieb jedoch aus.

In der zweiten Halbzeit kam die Truppe von Coach Rosenlöcher besser in die Partie und gestaltete sie wesentlich offener. So gab es Chancen auf beiden Seiten, ohne dass daraus etwas Zählbares entstand. In der 79. Minute verwertete der eingewechselte Dymowski dann einen Pass von Tim Freyher. Er lief allein auf den Keeper zu, setzte sich zuvor dynamisch gegen einen Verteidiger durch und ließ dem Keeper keine Abwehrchance. Kurz darauf gab es einen Platzverweis für einen Sarauer, der sich ein zweites Mal zu einer Schiedsrichterkritik hinreissen ließ. Den fälligen Freisoß führte Sören Reimers vorschnell aus und sah dafür ebenfalls die Gelb-Rote Karte. Das Match ging somit auf beiden Seiten mit zehn Mann zu Ende. In einer der letzten Szene des Spiels wurde Thorsten Klüver beinahe noch von einer Unebenheit des Platzes überrascht, bekam aber rechtzeitig die Hände hinter den Ball. Damit war der fünfte Heimsieg der Saison perfekt. Wer hätte damit vor dem Spiel gerechnet?

So spielte der FCS:

Klüver - Freyher, Reimers, Melz, Strege - S. Brennecke, Schütt - Brockmann (ab 67. Salewski), A. Becker, Ruppert (ab 89. Neumann) - Egbineweka-Egbon (ab 72. Dymowski)

Spielverlauf:

1:0 Dymowski (79.)

Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte für Graper (SG Sarau/Boasu, 80.), Gelb-Rote Karte für Reimers (FCS, 82.)

Unterdessen gewann die zweite Mannschaft des FCS nach 0:1-Rückstand mit 10:1 gegen die Reserve aus Schashagen/Pelzerhaken. Damit übernimmt das Pendorf/Sander-Team vorläufig wieder die Tabellenführung der C-Klasse Süd. In die Torschützenliste trugen sich Jesse James Radandt (4x), Mats Möller (2x), Sören Jaedeke, Marek Zimmermann, Maurice Hoeft und David Orudschlu ein.

Am gestrigen Mittwoch verlor der FCS beim TSV Travemünde ein Testspiel mit 0:3 (0:1). Begrüßen konnten wir dabei die Spieler Maurice Hoeft, Mats Möller und Jasper Warrelmann aus der Zweiten, die bereitwillig den dünnen Kader komplettierten und einen guten Eindruck hinterließen. Alle drei spielten zumindest eine Halbzeit, im Falle von Maurice ging es über die komplette Distanz.
Der Lübecker Kreisligist dominierte das Spiel von Beginn an und erzielte die Tore in der 3., 53. und 82. Minute. Christian Geske hatte mit einem Pfostentreffer die größte Chance für die Scharbeutzer.